Typisch für das Berufsbild der Kosmetikerin (m/w)

 

  • Sie arbeitet geschickt mit den Händen und im direkten Körperkontakt. Durch Behutsamkeit, Einfühlungsvermögen und gute Umgangsformen schafft sie eine Vertrauensbasis zwischen sich und ihren Kundinnen.
  • Sie beurteilt, reinigt, pflegt und schützt die Haut und die Nägel und setzt dafür spezielle Techniken und Apparate ein. Sie hält ihr Wissen darüber stets auf dem neuesten Stand.
  • Sie führt unterschiedliche Massagen durch.
  • Durch ihr umfassendes Fachwissen steht sie ihren Kundinnen mit Tipps zur Seite, die Hautbild und Wohlempfinden allgemein verbessern können, wie beispielsweise Hinweise und Erklärungen zu Ernährung oder Gymnastik.
  • Mit ihrem Gespür für Trends und unter Berücksichtigung des individuellen Typs der Kundin wählt, plant und gestaltet sie dekorative Maßnahmen.
  • Sie berät die Kundinnen auch im Rahmen des Verkaufs kosmetischer Produkte und Dienstleistungen, je nach Kundentyp.

Um diese Fähigkeiten und Fertigkeiten zu erlangen, benötigt sie fundiertes Wissen in Anatomie / Physiologie, Dermatologie, Kosmetologie, Chemie und Rohstoffkunde, Physik und Apparatekunde, Ernährungslehre, Wirtschafts- und Rechtslehre.